Scribbler - Schreibforum

Ein Schreibforum für schreibbegeisterte Leute und die, die es werden wollen! Zudem wird hier auch über Bücher diskutiert!

Bild: photography-Anika F.
 

StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)

Nach unten 
AutorNachricht
Sammy
Mod
Mod
avatar

Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 437

Anmeldedatum : 02.10.10

Alter : 22


BeitragThema: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Di Nov 16, 2010 8:08 am

Hallihallo,

mich hat es jetzt irgendwie gepackt, das Thema Werwolf. ^^
Also wollt ich eine Geschichte draus machen, allerdings will ich vorher noch ein bisschen mehr über den Werwolf lernen. Also wie diese Sagen über Werwölfe eigentlich zustande kamen, wo Werwölfe in Erzählungen das erste Mal aufgetaucht sind, wie das mit der Verwandlung so ist(da gibt es ja unterschiedliche Varianten, vom Wolf auf zwei Beinen bis hin zu so nem Halbgollom... ich erinnere an Lupin aus Harry Potter :D). Und natürlich was der Vollmond mit allem zu tun hat.
Außerdem würds mich mal interessieren, welche Methoden es gibt, um Werwölfe zu töten(Silberkugeln...) und vielleicht auch, wie man auf diese Methoden gekommen ist.
Außerdem würd ich gern wissen, wie das mit der Verbreitung von Werwölfen so ist. Gibts es ja auch verschiedene Theorien, z.B. giftiger/ansteckender Speichel...

Natürlich kann man nicht sagen, dass bestimmte Theorien der Wahrheit entsprechen, andere überhaupt nicht, da der Werwolf eine fiktive Gestalt ist, es gibt also keinen "richtigen" Werwolf, aber ich hoffe, ihr versteht, was ich meine wenn ich sage, dass ich wissen will, was einen "traditionellen" Werwolf ausmacht. (:


Also alles, was ihr über Werwölfe so wisst, oder falls ihr gute Informationsquellen habt - ich nehm alles! XD

lg sammy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Di Nov 16, 2010 8:10 am

Hallo,

Ich würd eigentlich einfach ein bisschen im Internet recherchieren!
Wichtig ist nur, dass du am Ende deiner Geschichte dann auch die Quellen angibst, also, woher du die Infos hast (Buch, Page) und wer das geschrieben hat^^

glg
Nach oben Nach unten
Sammy
Mod
Mod
avatar

Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 437

Anmeldedatum : 02.10.10

Alter : 22


BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Di Nov 16, 2010 8:55 am

Klar hab ich im Internet recherchiert, aber vielleicht finde ich hier ja auch noch ein paar Interessante Fakten und Anregungen. Ich kenne ja auch jetzt nur die eigentlich schon allgemein bekannten Fakten über Werwölfe. Gallileo Mysterie und Google wissen eben doch nicht alles. :)

Außerdem ist der Mythos Werwolf aus Legenden entstanden, die sich früher erzählt wurden, da kann ich schlecht eine Quellenangabe draus machen. Und auch, wenn in Wikipedia steht, dass man einen Werwolf mit einer Silberkugel töten kann, schreib ich noch lange nicht Wikipedia als Quelle hin. Schließlich haben die sich das ja nicht selbst ausgedacht. Die ganzen twilight-Nachmachen haben auch kein Quellenverzeichnis, soweit ich weiß... ^^
Es gibt Autoren, die recherchieren endlos lange, bevor sie mit dem eigentlichen Buch beginnen, schauen Dokumentarfilme, reisen durch die Welt, lesen Bücher mit ähnlichen/gleichen Themen... aber Quellenangaben hab ich trotzdem irgendwie noch nicht gesehen... ;)
So was macht man bei Referaten, aber nicht in einer Geschichte, wo man ja eigentlich seine eigenen Ideen verfasst...?! Wenn du eine Vampirgeschichte schreiben würdest, würdest du doch auch nicht Bram Storker oder Stephenie Meyer als Quellen angeben, oder? XD


lg sam

PS: Groß-/Kleinschreibung... ich glaub, so was muss ich als Mod bemängeln. :P *so was nicht gern sag*


Zuletzt von Sammy am Mi Nov 17, 2010 7:39 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : RS überarbeitet (:)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Di Nov 16, 2010 10:35 am

hey!

Doch, in vielen und auch wirklich guten Büchern ist hinten eine Quellenangabe zu finden. Wenn jmd. zb ein Buch, das in der nordischen Mythologie spielt, schreibt, so informiert er sich vorher darüber in anderen Büchern. Auch in Büchern mit historischem Hintergrund gibt es immer Quellenangaben. vielleicht solltes du dich mal mehr mit solchen Büchern befassen^^.
Natürlich nimmt man nicht einfach Wikipedia als Quelle, zumal das auch keine sichere Quelle ist. Bei dem Mythos und den Silberkugeln an sich ist natürlich auch keine Quelle anzugeben. Fa versucht man mal zu helfen und kein Mensch checkts...mach ich nie wieder!
du musst allerding schon eine Hintergrundinformation angeben, wenn du deine Werwolfgeschichte (wie es viele machen) auf tatsächlichen Ereignissen basieren lässt

glg

-.- rechtschreibung mag mich nicht! Aber auf Groß- und Kleinschreibung zu achten ist wirklich NICHT schwer!
ich empfehle dir außerdem, das buch "drachenmeer" zu lesen bzw. es dir wenigstens anzusehen!
Nach oben Nach unten
Sammy
Mod
Mod
avatar

Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 437

Anmeldedatum : 02.10.10

Alter : 22


BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Mi Nov 17, 2010 8:06 am

Kay, das mit Wikipedia war ein doofes Beispiel und Bücher mit Quellenangaben sind mir echt noch nie Begegnet. Werd mich mal mehr mit solchen Werken beschäftigen, danke und sorry für meine Ahnungslosigkeit. ^^

Ich war mal wieder zu dämlich, um mich richtig auszudrücken... :P
Also meine Geschichte soll nicht auf einer wahren Begebenheit beruhen, ich will nur Werwölfe in meine selbst ausgedachte Geschichte einbringen. Größtenteils suche ich hier Denkanstöße wie man z.B. Werwölfe darstellen kann und/oder Sachen die ich bisher noch nicht gefunden habe...
Nur basieren nicht auch viele Mythen auf wahren Begebenheiten? Gott, das ist komplizierter, als ich dachte. :')

Türlich, hast du mir geholfen, das mit den Quellenangaben und so, ist für mich auch wichtig zu wissen, auch wenn ich ja der festen Überzeugung(Hoffnung) war, mich damit nur im Deutschunterricht rumschlagen zu müssen. ;)
Sorry, ich kann manchmal dickköpfig sein, besonders, wenns darum geht, sich vor Arbeit zu drücken. T.T

----
Ich hasse es, an der Rechtschreibung von anderen Leuten zu meckern, wo meine am PC doch auch nicht besser ist, wenn ich mir keine Mühe geb, sry. Ich fühl mich als Modi aber im Moment grad so nutzlos, irgendwofür muss ich doch gut sein. :|

Drachenmeer werd ich erstmal googlen, vielleicht kommts dann ja auf meine Bücher-Weihnachtwunschliste. ^^

lg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Do Nov 18, 2010 4:47 am

^^ macht nichs^^

worums soll es denn in der Geschichte grob gehen? Werwölfe werden ja ziehmlich unterschiedlich dargestellt. So einen Gollum-Wolf wie in Harry Potter würde ich echt nich nehmen xD
Einen 2 Meter Wolf wie in Twilight auch nicht... Interessant is es halt, ob das ganze nur bei Vollmond passiert, oder auch sonst....
------------------------------------------------------------
Drachenmeer lässt sich wirklich gut lesen und falls dus dir kaufst: les nur nicht den 2. Band! Der kam später dazu und passt einfach nicht.....

jaaa, armer Mod^^

lg
Nach oben Nach unten
Sammy
Mod
Mod
avatar

Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 437

Anmeldedatum : 02.10.10

Alter : 22


BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Do Nov 18, 2010 6:04 am

Dann ist ja gut.^^

Also... auf jeden Fall spielt die Geschichte erstmal im Hier und Jetzt, also schreib ich mal wieder was in meinem Lieblingsgenre: Urban Fantasy. :P
Die Hauptstory dreht sich auch am Anfang erstmal kaum um die Werwölfe, wird mit der Zeit aber immer mehr mit dem Thema zu tun haben, da auch die Protagonistin gezwungen wird, sich immer mehr damit auseinanderzusetzen. Nein, das wird jetzt übrigens keine Mädchen-verliebt-sich-in-großen-starken-Werwolf-Geschichte, von denen gibts genug. XD

Die erste Verwandlung, also wo eine Person zu einem Werwolf gemacht wird, soll schon bei einem Angriff stattfinden, deshalb passt da auch die Theorie ansteckender Speichel ganz gut, find ich.
Die "Werwolfform" ist dann mein erstes größeres Problem. Bin mir da nicht sicher, ob sie sich nur bei Vollmond verwandeln sollen(ich glaub aber schon, ich mag diesen Mythos). Und vorallem weiß ich eben nicht, wie ich den Werwolf dann darstellen soll. Den in Harry Potter fand ich auch nicht so toll und mein Wölfchen soll bloß nicht so ein Riesenteddy wie in twilight werden. Ich find die Wölfe in dem Film ja unheimlich süß *knuddel* aber nicht gruselig genug für einen Werwolf. ^^
Ich denke immer an einen Wolf, der auf zwei Beinen läuft, also irgendein Zwischending zwischen Mensch und Werwolf[z.B. *Klick* oder *Klick*... bin in diesem Punkt einfach zu kreativlos. >.<

Das nächste Problem sind die Tötungsmethoden.
Es soll nicht zu fantasylastig sein, also z.B. irgendein magischer Gegenstand, etc.
Hätte da lieber Dinge, die es wirklich gibt(Silberkugel lässt grüßen). Man müsste sich dann eben nur eine Erklärung ausdenken, warum gerade Silberkugeln Werwölfe töten.
Und da der Werwolf etwas Lebendiges ist, würd ich sagen, dass man ihn auch auch tödlich verletzen kann, was ich mir, wenn der Werwolf verwandelt ist, etwas schwierig vorstelle(ich mein, wie will man sich einem Werwolf so nähern, dass man lange genug am leben bleibt, um ihn zu töten? ^^). In Menschenform stell ich mir solche Wesen ebenso verletzlich vor, wie jeden Normalsterblichen auch. :)

Mehr Vorstellungen hab ich eigentlich nicht und das sind auch erstmal nur die Grundüberlegungen: Verwandlung nur bei Vollmond, mit normalen Waffen verletzbar, ansteckender Speichel.


Ihr seid alle viel zu lieb, da hat man garnichts zu tun... :P

lg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella
Admin
Admin
avatar

Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 336

Anmeldedatum : 01.10.10

Alter : 19


BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Do Nov 18, 2010 6:13 am

Hey Sammy :)
Ich glaub, zu deinem letzten Beitrag kann ich dir ein wenig helfen.
(Urban Fantasy ist toll xD)
Ich denke, wegen den Werwölfen kann man sich hier an die TMI-Reihe halten. (City of Bones, Ashes, Glass.) Die würden, glaub ich, ganz gut passen.
Die Wölfe könnten eine länge von zwei Metern haben, sie fletschen meistens ihre Zähne, weil sie in Wolfsgestalt immer und überall angriffslustig sind. Das heißt, sie haben damit so ihre Problemchen.
Wegen deinem Vollmond. Rein theoretisch könntest du es ja so machen, wie ich mit meinen Engeln. (Mit dem Unterschied, dass meine sich bei Neumond verwandeln xD) Bei Vollmond MÜSSEN sie sich verwandeln, den Rest der Zeit dürfen sie so rumlaufen, wie sie wollen. Vielleicht haben sie ja ein blutrotes Zahnfleisch, eine zweite Zahnreihe. Oder das Blut ihrer 'Opfer' zeigt tagelang noch Spuren. Sei kreativ!
Möglich wäre es auch noch, dass sie von weitem gruselig aussehen. Wenn man sie dann eine Weile kennt, merkt man, dass ihre schwarzen Augen eigentlich doch ganz niedlich sind x] (Völlig unmöglich ist es ja mal nicht xD)
Silberkugeln. Ganz einfach. Silber, auch Pulver, verätzen Wölfe. xD Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
Hmm, wenn deine Wölfe eigentlich Christen, Juden sind / waren, könnte man auch noch die Version nehmen, dass sie den Namen Gott nicht mehr in den Mund nehmen können, weil es ihnen da die Luft abschnürt.
Als Menschen würde ich mir alle einfach ein wenig kräftiger vorstellen, hoher, fester Blick, aufrechte Haltung. Auch die Kleinen.
So xD Ich hoffe, ich konnte dir auch nur ein wenig helfen^^
LG Bella
(Jetzt hast du was zu tun.)



Kopieren verboten, Signatur ©️ by Bella
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://scribbler.forumieren.com
Elvedina

avatar

Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 91

Anmeldedatum : 01.10.10


BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Do Nov 18, 2010 7:40 am

Also.. in einer alten, wirklich alten deutschen Sage (ohne Quellenangabe, gibt es nicht) ist von einem Gürtel die Rede, wer diesen Gürtel trägt, verwandelt sich hin und wieder in einen Wolf (genaue Bedingungen sind mir aus dem Gedächtnis nicht mehr bekannt, falls die überhaupt erwähnt wurden) und frisst dann alles, was ihm über den Weg läuft.

Der Begriff 'Werwolf' stammt übrigens aus dem Althochdeutschen und heißt nix anderes als 'Mannwolf'.

In einer sehr empfehlenswerten Buchreihe (Amazonsuchbegriff: "Patricia Briggs" oder "Mercedes Thompson"), die sich durchgehend sehr stark an den altdeutschen Sagen orientiert, ist es so, dass ein Werwolf jemanden beinahe töten muss, und wenn derjenige Glück hat, dann überlebt er und wird selbst zum Werwolf.
Verwandeln muss der Werwolf sich nur bei Vollmond, er kann es aber auch jederzeit sonst. Besonders wenn er wütend ist o.ä., kann es ihm auch einfach 'passieren'.

In mehreren Büchern und Geschichten ist die Ansicht verbreitet, dass Werwölfe (zumindest in Wolfsgestalt) nicht schwimmen können - aus dem selben Grund wie Schimpansen: Zu viele Muskeln, zu wenig Fett.

Das ist so das, was mir spontan zu dem Thema einfällt, ich hoffe geholfen zu haben :)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sammy
Mod
Mod
avatar

Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 437

Anmeldedatum : 02.10.10

Alter : 22


BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Do Nov 18, 2010 7:57 am

Huhu,

danke ihr beiden. ^^

²Bella: Du hast meine Kreativität grad wieder einen kleinen Schubs gegeben. :D Aber ich bin selbst nicht wirklich gläubig, also ist mir das mit Gott i-wie zu viel Religion... kp. Aber den Rest lass ich mir mal durch den Kopf gehen. (:

²Elve: Ein Gürtel ist mir dann wieder... zu viel magischer Gegenstand. :P
Aber ansonsten finde ich, besonders das mit dem Schwimmen, interessant. :)

lg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Do Nov 18, 2010 8:03 am

ja, das mit dem schwimmen hat echt was! und lässt sich auch gut erklären!

ich persönlich find die aufrechtgehenden Wölfe nicht so toll. mir ist des dann immer zu viel mensch und zu wenig wolf. wobei das natürlich gut zu dem "Mann-Wolf" passt. Wenn du also einen aufrechtgehenden wolf machst, würd ich (anders als auf den gezeigten Bildern) das Gesicht wölfischer aussehen lassen.

lg
Nach oben Nach unten
Bella
Admin
Admin
avatar

Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 336

Anmeldedatum : 01.10.10

Alter : 19


BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Do Nov 18, 2010 8:14 am

Cheli:
Achte bitte auf deine Rechtschreibung, insbesondere Groß- und Kleinschreibung.
Sammy hats dir auch schon mal gesagt.

Sammy:
Joah, hast schon recht (: Okay, dann viel Spaß^^

LG



Kopieren verboten, Signatur ©️ by Bella
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://scribbler.forumieren.com
Sammy
Mod
Mod
avatar

Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 437

Anmeldedatum : 02.10.10

Alter : 22


BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Do Nov 18, 2010 8:18 am

²Bella: Danke. ^^

²Cheli: Naja, wie ich sie nun darstelle, weiß ich noch nicht so genau... wie gesagt, ich bin einfach zu Kreativlos um mir da was schönes auszudenken... :x
Kommt vielleicht noch... irgendwann. ^^
Aber ich werd sie dann wohl, wie auch immer, mehr "wölfisch" machen, thx. :)

lg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   Mi Nov 24, 2010 3:21 am

ok

sowas find ich z.B. noch ganz gut:

http://grandiose.g.r.pic.centerblog.net/63174538.jpg

man sieht mehr oder weniger deutlich den Menschen noch raus, aber das Gesicht ist definitiv das eines Wolfes!

GLG
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)   

Nach oben Nach unten
 
Werwolf (Ursprung, Mythen und was es sonst noch gibt)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Für was könnte man denn die RPG Funktion noch verwenden?
» Wieviel Speicherplatz hat mein Forum und wo sehe ich wieviel noch frei ist?
» Noch ein Chat-Problem!
» Gründer abgehauen hat aber immer noch den Webmaster Account
» Forum auf "Wartungsarbeiten" gestellt und trotzdem ist es noch online

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Scribbler - Schreibforum :: Rund ums Schreiben :: Fragenarchiv-
Gehe zu: