Scribbler - Schreibforum

Ein Schreibforum für schreibbegeisterte Leute und die, die es werden wollen! Zudem wird hier auch über Bücher diskutiert!

Bild: photography-Anika F.
 

StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Blutlinie von Cody McFadyen

Nach unten 
AutorNachricht
Anique Chevalier



Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 27

Anmeldedatum : 04.12.10


BeitragThema: Die Blutlinie von Cody McFadyen   Sa Dez 04, 2010 6:48 am

Hi Leute,
heute werde ich das Buch des Newcomer-Autoren ,,Cody McFadyen" vorstellen und es rezensieren. Ich werde euch das Buch zuerst in Form einer Inhaltsangabe vorstellen. Dann werde ich auf einzelne relevante Aspekte, wie die Charaktere, die Spannung etc eingehen. Jeder Aspekt wird mit Sternen von 1-5 bewertet. Fünf Sterne sind sehr gut, einer ist nicht gut. Am Ende folgt eine Gesamtwertung.

Inhaltsangabe:
Smoky Barrett, eine Special-Agentin des FBI, wird vom Schicksal hart geplagt. Sie verliert durch einen Killer ihre Familie. Sie wird vergewaltigt, gefoltert. Sie verfällt der Depression und als sie zu enden scheint, wird sie von ihrem Psychologen wieder auf den richtigen Weg gebracht. Sie findet wieder zurück ins Leben, denn ihre beste Freundin wird ermordet und sie will nun mit vollem Elan den Täter schnappen.
Sie erfährt, dass das Kind ihrer Freundin, Bonnie, für mehrere Tage an die tote Mutter gefesselt war. Seit dem spricht das Mädchen nicht mehr. Nach langer Gedenkzeit nimmt sie Bonnie auf.
Die Ermittlungen laufen. Er, der Täter, findet weitere Opfer. Er schickaniert das FBI. Jeder der Ermittler ist persönlich betroffen, denn der Täter hat es auch auf sie abgesehen...


Die Charaktere:
Die Charaktere wirken manchmal abstrus. Es gibt nur schmierige sexual Straftäter, perfekte FBI-Agenten, oder Selbstmörder. Dennoch kommen die Charaktere, vor allem Smoky, ziemlich authentisch rüber. Die Emotionen werden dem Leser perfekt übermittelt, man baut eine Beziehung mit jedem Charakter auf. Jeder Charakter hat etwas besonderes. Etwas, was ihn als solchen auszeichnet. Verwechslungen ausgeschlossen!
****



Spannungsaufbau:
Bei diesem Buch kommt es schnell zum Überlesen. Man ,,rennt" praktisch durchs Buch. Es ist so spannend geschrieben, dass es kaum auszuhalten ist. Ständige Fragen, die noch beantwortet werden müssen.
Ein Drama gefolgt vom Anderem. Unglaublich!
Ich war gefangen und las den Klöpper innerhalb weniger Tage, alles musste drunter leiden.
*****




Stil:
Dieses Buch ist keien seichte Unterhaltung. Der Autor ist ein Könner. Das Buch ist mit vielen Metaphern und tollen Besipielen bestückt. Ganz sicher kein Groschenroman, sondern etwas ,,richtiges". Der Stil ist unglaublich flüssig und interessant. Es hat etwas individuelles. Genial! Der Autor baucht sofort Bindung auf und fesselt. Der Stil ist einzigartig!
*****



Fazit:
Nach dem Buch ,,Der Todeskünstler", welches ebenfalls von Cody McFadyen stammt, ist dieses mein Lieblingsbuch. Riesige Spannung, tolle Charaktere und einen grandiosen Stil. Was will man mehr? Dennoch möchte ich zartbeseitete Gemüter warnen! Finger weg! Detailierte Brutalität!
Ganz klar:
*****
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cataclysma
Tintenkleckser
Tintenkleckser
avatar

Geschlecht : Weiblich

Anzahl der Beiträge : 200

Anmeldedatum : 19.03.11

Alter : 26


BeitragThema: Re: Die Blutlinie von Cody McFadyen   So März 20, 2011 10:09 am

Um das hier mal wieder "hochzuholen" (:
Ich hab das Buch meinem Freund zu Weihnachten geschenkt und dann selber gelesen :D
Ich muss aber sagen dass ich nicht so begeistert war wie meine Vorrednerin.
Mir waren die Charaktere eindeutig zu "superheldenhaft":
Ein Team in der jeder in seinem Metier der Beste der Welt ist (zumindest hat man den Anschein), eine Hauptperson die alles Schlechte der Welt auf einmal erlebt hat (Mann tot, Kind tot, selber verstümmelt und verstellt, Beste Freundin tot), aber natürlich trotzdem in ihrem Job weiter macht.
Und ich muss ehrlich zugeben, noch ein einziges "Zuckerschnäuzchen" (Lieblingsausdruck einer der Hauptfiguren) mehr, und ich hätte das Buch gegen die Wand geknallt. (Viel viel viel zu oft!!)
Was die Brutalität angeht, so viel schlimmer als andere Bücher fand ich das nun auch nicht, aber ich weiß nicht ob ich da einfach anderes gewohnt bin?

Insgesamt ein Buch das man durchaus lesen kann (aber nicht muss), wäre aber nicht meine erste Wahl wenn mich jemand nach einem guten Thriller fragt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Blutlinie von Cody McFadyen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Scribbler - Schreibforum :: Sonstiges :: Bücher-
Gehe zu: